Sind Sie authentisch? | PUBLIC VOICES
Sie sind hier: Startseite > Blog > Beiträge > Auftritts-Coaching > Sind Sie authentisch?
23. Juli 2014

Sind Sie authentisch?

Andreas Bastian, Herausgeber des Stadtmagazins „seconds“, sprach mit Dorothea Dühr, Journalistin, Beraterin und Coacherin für Unternehmenskommunikation
PUBLIC VOICES über das Coachen von Menschen auf dem

kamagra oral jelly 100mg erfahrungbei welchem arzt bekomme ich viagrabezug von viagra

Weg zu einem authentischen Auftritt.

Auszug des Interviews.

Wer vor einer kleinen oder großen Öffentlichkeit präsentieren muss, weiß; es gilt zu überzeugen. Man steht im Rampenlicht und hat nur noch sich selbst dabei. Alle Augen warten auf Sie. Starkes Lampenfieber und Stress machen sich breit. Gegen den erhöhten Adrenalinausstoß helfen probate Mittel. Und ein guter Auftritt gewinnt durch Ausstrahlungskraft und Authentizität. Doch was strahlt man aus? Und ist man sich dieser Wirkung bewusst? Ist man authentisch?

 

Seconds: Authentizität. Wenn man davon ausgeht, dass es sich bei diesem Begriff um Ungekünsteltes und Unverbogenes handelt im Sinne von Echt. Lässt sich das tatsächlich erlernen?

Ja! In intensiven Einzelcoachings mit dem Auftritt auf einer Theaterbühne, mit einem Fernsehteam und einem Training, das verhilft eigene Authentizität in die persönliche Auftrittssituation zu transportieren. In den Einzelcoachings erleben die Teilnehmer die Welt der Bühne und ein für sie passendes Trainings-Konzept. Mit einem Körpertraining, intensiven Einzelreflexionen zur Rhetorik und zu den eigenen
erarbeiteten Reden und Präsentationen. Zur Authentizität selbst finde ich ein Zitat von Hermann
Hesse passend: „Das Echte, das Gute ist nie Mode gewesen, aber es lebt.“

Seconds: Wie muss man sich das vorstellen, den richtigen Auftritt zu landen?

Überzeugen! Die Menschen, die Mitarbeiter oder ein Publikum für sich gewinnen. Einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Aus meiner Sicht schafft man dies am erfolgreichsten auf der Basis eines fundierten Fachwissens und Authentizität. Dieses Wort ist vielleicht ein inzwischen etwas überstrapazierter Begriff, aber die Wirksamkeit ist ungebrochen. Ich habe immer wieder erlebt, dass
Menschen mit unterschiedlichsten Lebenswegen und Erfahrungen ihre Ausstrahlung durch eine gezielte Körperarbeit, durch mentales Training, durch Übungen an der Rhetorik und dem Training auf einer Bühne ungeheuer entwickeln können. Dazu gehört auch die inhaltliche Arbeit ihrer Präsentationen oder Reden. An einem bestimmten Punkt strahlen sie das aus, was sie sind und was sie können Sie wirken echt. Und damit auch überzeugend.

Seconds: Für welche Zielgruppe ist das Coaching gedacht?

Das Coaching richtet sich an Menschen, die Ihre Ausstrahlungskraft
verbessern möchten oder auch an Menschen, die Ausstrahlungskraft besitzen, sie jedoch
vielleicht unter manchen Umständen für einige Zeit verlieren. Die Methodik ist geeignet für Führungskräfte im mittleren und gehobenen Management, Geschäftsführer
von mittelständischen Unternehmen, Inhaber und Geschäftsführer von Start ups sowie für Selbstständige und generell für Menschen, die ihre Ausstrahlungskraft
verändern, verbessern oder vertiefen möchten.

2 Kommentare zu “Sind Sie authentisch?

  1. Igilgometa sagt:

    Hi und vielen Dank ffcrs Erinnern ich habe Samy Molcho mal vor ein paar Jahren im Interview eblert und da war er kein bisschen arrogant. Der hat mir glatt den Zeitplan geschmissen. Selten berfchrt mich jemand, den ich nur dienstlich treffen soll, so persf6nlich. Ja der Mann ist ein Profi und alt. Wahrscheinlich ist er ffcr das Medium Internet einfach nicht die richtige Generation. Und mal so eben auf ein paar email Fragen die ganze Persf6nlichkeit rausgucken lassen? Ist ziemlich viel verlangt. Und mf6glicherweise lag es ja auch an den Fragen ? Vielleicht triffst du Ihn ja mal persf6nlich dann gibts bestimmt auch ein Gespre4ch mit Inhalt. Der mfcdfte Ende des Jahres auch in Deutschland unterwegs sein.M

    1. Igilgometa sagt:

      Hallo Lucia,

      danke für Deinen positiven Kommentar. Ich würde Samy Molcho sehr gerne mal interviewen. Vielleicht klappt es, wenn er in Deutschland ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© PUBLIC VOICES 2018